A Travellerspoint blog

Aufbruch nach Cape tribulation

Road trip mit jonathan

rain 20 °C

26.8 - 28.8

Ich checkte um zehn Uhr vormittags aus dem Hostel aus. Da an diesem Tag noch weitere Leute auscheckten, saßen wir noch einige zusammen und verabschiedeten uns dann schließlich. Um ein Uhr holte noch Jonathan vom Hostel ab. In seinem van hat er alles möglich was man zum campen braucht. Wir fuhren noch zu cash converters um nach einer schlafmatte/Zelt zu suchen. Ich fand eine günstige matte - gekauft!

Dann gings noch zu Coles für einen riesigen Essens Einkauf, immerhin mussten wir uns die nächsten Tage selbstversorgen und da oben gibt es kaum Möglichkeit irgendwas zu kaufen! Als auch das erledigt war gings los nach Norden. Gegen halb fünf Uhr über queren wir mit der fähre den daintree river.

rps20130828_190839.jpg

Da der erste campground geschlossen hatte mussten wir einen teil zurück fahren und weiter oben nach einem anderen CP suchen. Im stockdunkeln kamen wir an, obwohl es erst ca. Halb sieben war. Nachdem wir in der camp Kitchen etwas gekocht hatten gingen wir zurück zum camper. Bald darauf fing es an zu nieseln, und ging in ein heftiges Gewitter mit regenschauer über. Wir verzogen uns in den camper und warteten ab.

Dienstag
Den morgen verbrachten wir mit frühstücken und baby cassowarries beobachten, die hier echt Überall umher laufen. Später gingen wir an der Straße entlant Richtung Cape tribulation Beach, als uns eine Australier auf gabelte und uns mitfahren lies,... Es war doch weiter entfernt als gedacht...

rps20130828_190731.jpgrps20130828_190210.jpgrps20130828_190405.jpgrps20130828_190318.jpg

Am Strand war es echt sehr schön, auch das Wetter war zu dieser Zeit stabil. Uberall gibt es Warnschilder vor giftigen Quallen und Krokodilen, die hier leben.

Wir über querten einen schmalen Fluss und suchten nach kroks. glücklicherweise konnten wir keine finden, ich weiß nicht wie ich reagiert hätte, wenn vor mir ein Krokodil auftaucht...

Es ging wieder ein bisschen durch den Regenwald, wo wir große Schmetterlinge und spinnen sahen.

rps20130828_190637.jpgrps20130828_190533.jpgrps20130828_185919.jpgrps20130828_191546.jpglarge_rps20130828_191443.jpgrps20130828_191156.jpgrps20130829_122308.jpg

Zurück am campground bereiteten wir uns essen zu. Danach kippten wir noch zwei, drei tequilla, bis wir plötzlich Besuch von einem long nosed potaroo bekamen, der in der campkitchen Staubsauger spielte ;)

rps20130829_003259.jpgrps20130829_003405.jpg

Im regen liefen wir zurück zum van. Die ganze Nacht war der Lärm vom regen und herumkreischenden cassowarries zu hören...

Der nächste Tag war wieder komplett verregnet, was schon mal vor kommen kann, in einem Regenwald....

Wir beschlossen uns nach dem essen zusammen zupacken und zurück nach cairns zu fahren. An einem lookout machten wir kurz halt und genossen den Ausblick über das Cape und den Regenwald.

large_rps20130828_191809.jpgrps20130829_123410.jpg

Am Ellis Beach machten wir einen stopp und aßen nochmal einen snack.
rps20130828_190009.jpgrps20130828_191646.jpg

Posted by mel.freebird 18:55 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint