A Travellerspoint blog

Melbourne

Sightseeing, shopping, eating,....

semi-overcast 16 °C

Melbourne
Tag zwei: 11.9.2013

Ich beschloss den Tag alleine durch die Stadt zu gehen. Ich ging zum Parlament und ging bei einer free Führung mit. Wir hatten einen sehr lustigen guide und bekamen schönes, die von einer Veranstaltung, die wir durchquerten übrig geblieben sind. Lecker!

Weiter spazierte ich zum exhibition building und zum Melbourne museum, wo ich mit meinem studententicket freien eintritt erhielt. Das Museum ist für mich persönlich eines der tollsten überhaupt!Es gab tolle Exponate, großartige Videos und sounds, alles was man sich wünscht. Hätte das Museum nicht geschlossen, wäre ich locker noch länger als zwei Stunden herum spaziert. Zur Zeit gibt es eine first people Ausstellung, seeehr interessant!

Ich spazierte zuerst an die southbanks und dann zur flinder street, wo ich bei einem spanisches churro stand.
Überzogen mit schokolade und gefüllt mit nutella, bestreut mit Haselnüssen und einfach sau gut!

Um 7:30pm traf ich mich mit Camille, cherina und Jason vorm Hostel, wo wir dann nach Chinatown aufbrachen. In einem Restaurant hatten wir dann Abendessen. Unsere Bestellung wurde via ipad aufgenommen, es war recht gut.

Beim heimspazieren war es schon echt kühl, ich hüpfte noch schnell unter die Dusch und ging dann schlafen.

rps20130912_235639.jpgrps20130912_235739.jpg
large_rps20130913_000141.jpgrps20130913_000630.jpgrps20130913_000802.jpgrps20130913_001005.jpgrps20130913_001049.jpgrps20130913_001105.jpgrps20130913_001201.jpgrps20130916_200716.jpgrps20130913_001259.jpgrps20130913_001517.jpgrps20130913_001747.jpgrps20130913_001638.jpg
large_rps20130913_002023.jpgrps20130916_200928.jpg
rps20130916_211114.jpg

Tag drei: 12.9.2013
Den nächsten morgen musste ich aus hecken. Es regnete in strömen und ich wollte einfach nicht hinausgehen... Ich wartete noch ein bisschen und ging dann zur central Station, um mit eine myki Karte zu kaufen. Ich nahm dann die 57er tram und fuhr zum Appartement meiner chouchsurfer hosts.
Gabrielle und ich verstanden und auf Anhieb und hatten viel gesprächststoff zu Umweltthemen, Vegetarismus, Bildung usw.

Da das wetter immer besser wurde, beschloss ich zum Eureka Tower 88 zu fahren. Ich kaufte ein Kombi ticket (zwei eintritte an einem tag - tag und nacht)und fuhr in 38 Sekunden in den 88 stock hinauf. Oben angekommen hatte ich eine grandiose Aussicht über ganz Melbourne. Ich schoss viele Fotos und warf meine Postkarten in den höchst gelegensten postkasten Australiens :)

Gegen 16h verlies ich den Tower um essen zu besorgen. Ich fand einen netten Sushi laden und bestellte avocado sushis.

Da ich den Sonnenuntergang wieder am Tower sehen wollte, fuhr ich samt Sushi hinauf. Bei Nacht schaut Melbourne noch spektakulärer aus!

Auf dem weg zur tram hielt ich wieder bei meinem churro laden an und unterhielt mich über eine halbe Stunde mit dem dort arbeitenden deutschen backpacker. Ich fuhr dann zurück nach north Melbourne zum Apartment meines hosts, wo ich mit heißer Gemüsesuppe empfangen wurde.

rps20130916_212030.jpgrps20130916_201643.jpgrps20130916_201826.jpgrps20130916_201912.jpgrps20130916_202023.jpgrps20130916_202151.jpgrps20130916_202314.jpgrps20130916_202451.jpgrps20130916_202553.jpg

Tag vier:13.9.2013
Den nächsten morgen schlief ich etwas länger. Ich frühstuckte mit meiner couchsurferin und ihrer Tochter. Dann marschierte ich Richtung Stadt. Um 11 Uhr traf ich mich mit cherina, wir gingen gemeinsam ins Reisebüro und buchten eine Tour nach Phillip Island. Danach spazierten wir noch durch die Stadt, gingen in eine Einkaufsstraße und machten halt im cocolait, einem hot cholocat laden. Mmmmh! Gegen fünf uhr war ich zurück im Appartement. Gabrielle und ich machten uns ein wenig zurecht, den wir gingen aus. Es ging in den Club Voltaire, wo eine burlesque show stattfand. Da Gabrielle bei der sahow mithalf, bekamen wir freien eintritt. Es war eine show speziell auf Freitag, den 13. Abgestimmt. Die Kostüme und performances waren echt toll! Nach den ahow gingen wir noch auf einen drink in eine bar, bis wir schließlich kurz vor Mitternacht zurück ins Apartment kamen und den babysitter ablösten.

rps20130914_003031.jpgrps20130916_203001.jpgrps20130916_211553.jpgrps20130916_203234.jpgrps20130916_203135.jpg
large_rps20130914_003727.jpgrps20130916_202910.jpg
large_rps20130914_003656.jpgrps20130914_003228.jpgrps20130914_002344.jpg
large_rps20130914_002942.jpg

Tag fünf 14.9.2013: von gabis Wohnung zog ich zurück ins nomads Hostel. Es war recht sonnig und ich beschloss an den Hafen zu fahren. Zurzeit stehen zwei Schiffe der sea shepherds im Hafen, die man besichtigen kann. Gleich nebenan ist harbour town, ein shoppingcenter mit outlet stores. Jaaaa, win bisschen was eingekauft hab ich auch...
Ich stieg dann in irgendeine tram Richtung St. Kilda und schaute mir dort die Umgebung an! Wirklich soooo ein netter Ort!

Zurück im Hostel setzten sich cherina und ich runter an die bar, wo es free Drinks für ladies gab. Gegen elf Uhr Nacht gingen wir ins centrum, denn wir hatten win 'date' mit meinem Freund vom churro laden... Nach laden Schluss gab es uns eine papiertüte voll mit den leeeeckersten churros, gefüllt, überzogen, bestreut,.. Cocos, erdbeer, nutella, oreos, caramel, mhhhhh.

Aja, davor hatten wir noch pommes bei 'Lord of Fries'. Meine waren die french-canadian, mit Käse und gravy.... Erstaunlicherweise gut!

Mit vollem Bauch gings zurück ins hostel.

rps20130916_220000.jpgrps20130916_220058.jpgrps20130916_220147.jpgrps20130916_220411.jpgrps20130916_220503.jpgrps20130916_220615.jpgrps20130916_220738.jpgrps20130916_220846.jpgrps20130916_220933.jpgrps20130916_221029.jpgrps20130916_221221.jpg

Posted by mel.freebird 03:04 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint