A Travellerspoint blog

hostelleben

Northern greenhouse hostel

sunny 23 °C

Sonntag, 25.8

Da das frühstück `nur` bis 9 uhr ging, musste ich gegen 8 aufstehen. Ich wurde aber ohnehin geweckt, da um vier Uhr morgens ein paar Mädels aus dem Zimmer auscheckten. Drei Stunden später zogen dann neue Mädels ein. Es war also ziemlich laut. Das Frühstück ist überraschenderweise recht gut, mit hochwertigem toast und sogar nutella :)

Ich beschloss an meinem blog weiter zu schreiben, weil ich ohnehin schon einige Tage im Verzug war/bin. Während esse lernte ich Tim kennen und wir tauschten unsere bisherigen Erfahrungen aus. Später gesellte sich Winfried dazu, ein 62 jähriger deutscher, der durch die ganze Welt reist und das vor allem über couchsurfing. Er war echt cool drauf und beschaffte mir einen Kontakt für Tasmanien. Da ich die letzten Tage nicht besonders hungrig war aß ich nur ein bisschen Melone. Um drei Uhr traf ich mich mit Jonathan um den trip zu planen. Später ging ich mit mazen, aus Hannover zum skatepark nahe der Esplanade. Dort trafen wir wieder auf Jonathan und hingen ein paar stunden ab. Da es um 17h ein free BBQ im Hostel gab, machten sich mazen und ich rechtzeitig auf den weg. Für mich gab es sogar veggie patties. Am abend trafen wir uns alle wieder für ein paar Getränke zusammen.

Später holte ich mir nochmal was süßes bei Baskin robbins

rps20130826_120219.jpgrps20130826_120256.jpg

Posted by mel.freebird 18:40 Archived in Australia Comments (0)

camper rückgabe - abschied - einzug ins hostel

...

sunny 23 °C

Samstag, 24.8.

Wir packten unsere Rucksäcke und schaften ein wenig Ordnung im camper. Wir fuhren dann zu dem Northern greenhouse hostel, wo ich eincheckte. Dort bestellten wir auch einen Shuttle bus und spazierten danach noch herum. Beim Rusty market machten wir halt und ich kaufte ein paar avocados und eine honigmelone. Bald mussten wir auch schon umkehren und zum hostel zurück kehren, da der bus bald kam. Stefan und ich verabschiedeten uns und ich blieb allein im hostel zurück. Ich war ein wenig unmotiviert und blieb deswegen nur im hostel. Gegen abend lernte ich dann ein paar Leute kennen. Mit Jonathan, einem francocanadier beschloss ich in ein paar tagen rauf nach Cape tribulation zu fahren. Später am abend ging ich mit ein paar Leuten vom hostel auf die Esplanade, da dort das cairns Festival startete. Es gab ein spektakuläres Feuerwerk und eine mehrere live acts.

rps20130828_191049.jpgrps20130829_113053.jpg

Posted by mel.freebird 18:29 Archived in Australia Comments (0)

Great barrier reef

Letzter abend unseres road trips

semi-overcast 23 °C

Freitag, 23.8

Um ca. 8:30 fuhren wir mit der ocean freedom in Richtung reef los. Unsere beiden spots waren Upolu Cay und "Wonder Wall" am aus deren Ende des Upolu Reef . zuerst gings mit dem glass bottom boat ubers reef. Dann schlüpften wir in unsere wetsuits und Taucher Ausrüstung und sprangen ins Meer. Der Wellengang war recht stark und es war gar nicht so einfach zu schnorcheln. Trotzdem war die Unterwasserwelt faszinierend schön. Wir sahen riesige Fische, einen baracuda, bunte papageifische und schone Korallen. Zurück an board gab es lunch und Früchte.

An unserem zweiten stopp war das Riff weitaus schöner, es gab stachelrochen, eine Schildkröte, nemos, diese gigantischen muscheln und alles mögliche bunte, das ich nicht benennen kann!

Wir machten viele Videos mit der go pro die ich, sobald zusammengeschnitten, hochladen möchte...

rps20130826_121418.jpgrps20130826_121505.jpgrps20130826_121243.jpg

Am abend spazierten wir noch über die Esplanade und aßen im food court asiatisches essen, danach gönnten wir uns eine Nachspeise bei Baskin Robbins.

rps20130829_110414.jpgrps20130829_112357.jpg
rps20130829_1co14731.jpgrps20130826_120235.jpgrps20130826_121041.jpg

Posted by mel.freebird 18:06 Archived in Australia Comments (0)

cairns, palm cove, port douglas

Chillen

semi-overcast 22 °C

Am morgen merkte ich den ganzkörper muskelkater vom raften und planten einen ruhigen Tag. Zunächst fuhren wir ins info center und buchten einen trip ins Reef.

Wir beschlossen dann an die Northern Beaches zu fahren. Unser erster halt Palm cove, wo wir uns lecker sandwiches zubereiteten und die Sonne genossen.

Nach einer Zeit fuhren wir weiter Richtung Norden nach port Douglas an den four miles Beach. Als wir ankamen stellten wir fest, dass dieser ziemlich gut besucht war und sich sehr viele Leute im Wasser tummelten.

Bevor es zu dämmern begann fuhren wir zurück nach cairns. Wir machten im Supermarkt halt und deckten uns mit cider ein.

Am abend habs dann wieder barbecue, diesmal aber in einem anderen Campingplatz, weil näher am Stadtzentrum gelegen.

rps20130826_122304.jpgrps20130829_103631.jpgrps20130826_122116.jpgrps20130829_103732.jpg
rps20130829_104019.jpg

Die Fledermäuse in cairns sind ein weeeenig beängstigend ;)

rps20130826_121753.jpg

Posted by mel.freebird 17:32 Archived in Australia Comments (0)

Tully river, babinda boulders und endlich in cairns

Rafting deluxe

sunny 23 °C

Calum klopfte gegen halb 7 an unser Fenster: you guys wanna go rafting?! Ooooooh und wie wir wollten. Wir packten uns zusammen und fuhren Richtung Tully. Bei einer großen Halle mit Schlauchbooten und sonstigem equipment machten wir halt und ließen calum aussteigen. Wir fuhren weiter Richtung river wo sie uns in einer halben Stunde abholen wollten. Ich dachte mir schon, dass im zweireihigen pick up mit vier übereinander gestapelten Schlauchbooten eher Platzmangel herrschen würde aber gut..... Al sie uns schließlich abholten, wusste ich wo wir sitzen würden,.... Wir kletterten die vier Boote hinauf um uns dann in geschätzten 10 m höhe in das oberste Boot zu setzten. Sie waren alle gut auf der Ladefläche angebracht. Wir filmten die fahrt mit der go pro, es war sooo spaßig.

Beim river angekommen bakamen wer Helme und Schwimmwesten. Als die restlichen Teilnehmer eintrafen gings los. Wir saßen im Boot mit camillo aus Chile, Owen aus Irland und einem weiteren Kollegen. Alle seeehr nett und lustig. Unser trip dauerte rund vier Stunden und war äußerst abenteuerlich.

Nach unserer aufregenden rafting tour schmissen wir uns back on the road richtung cairns, wo wir bei den Babinda Boulder halt machten. Eine wunderschöne Badestelle mit kristallklarem Wasser. Da wir alleine waren, schlüpfte ich schnell aus meinem Gewand und stürzte mich ins kühle nass.

Weiter gings Richtung Norden. Gegen 18h erreichten wir cairns und spazierten über die Esplanade. Wir buchten noch schnell einen Campingplatz im cairns coconut holiday park und holten uns infos über trips ins outer great barrier reef.

Im Park angekommen bereiteten wir uns lecker barbecue zu und gingen irgendwann erledigt zu Bett.

rps20130826_122548.jpgrps20130826_123810.jpglarge_C96DDF202219AC6817ACE3BB4435464F.jpgScreenshot..29094340240.jpgScreenshot..29094206172.jpg

Posted by mel.freebird 16:38 Archived in Australia Comments (0)

(Entries 11 - 15 of 50) « Page 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »